Bereit für die Ressourcen Revolution

Holz

Holz

LAMESCH sammelt unbehandelte Holzreste (kaputte Paletten, Einwegpaletten…) sowie behandelte Holzreste (Holzreste aus dem Abbruch oder Neubau von Gebäuden, Möbel…) und nimmt diese entgegen.

Ein zweites Leben für das Holz

Die behandelten und unbehandelten Holzreste werden in unserer Betriebsstätte in Bettemburg getrennt gelagert und zerkleinert.

Die Hackschnitzel, die bei der Zerkleinerung von unbehandeltem Holz entstehen, werden später zur Herstellung von Spanplatten verwendet.

Die Hackschnitzel, die bei der Zerkleinerung von behandeltem Holz entstehen, werden später als Ersatzbrennstoffe in zugelassenen Anlagen verwendet, die sich vornehmlich in Luxemburg befinden. Holzabfälle, die mit Kreosot oder Metallsalzen behandelt wurden, werden als Sonderabfälle entsorgt.

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung der Navigation auf der Website zu.

Wird geladen...